post Kategorie: Allgemein post Kommentar (1) post8. Dezember 2014

Äitschbees-Sieger-Köln2014U14 und U17-Junioren aus Hermannsburg siegen beim 2. Kölner Nikolausturnier – Doppelsieg in der Junioren-Spiritwertung für die „Greenhorns“ Münster

Köln – Zum zweiten Mal fand im Kölner Norden ein eintägiges Nikolausturnier statt, bei dem in drei Altersklassen insgesamt 19 Teams um den Sieg kämpften. In den Altersklassen U14 und U17 setzten sich die „Äitschbees“ durch, die eigenes aus dem niedersächsischen Hermannsburg angereist waren. In der Offenen Spielklasse für U20-Junioren und erwachsene Anfänger siegten „Sean`s Sheep“ aus Beckum (Ergebnisse_Nikolausturnier_Chorweiler 2014).

Die „Schafe“ hatten in der U17-Vorrunde unter 5 Teams alle Spiele gewonnen und lagen dann auch im Finale gegen die „Äitschbees“ 5:3 in Führung, ehe die Hermannsburger durch konsequente Defense Fehler provozierten und im Angriff ihre Größenvorteile nutzten. Auf dem dritten Platz landeten die „Frizzly Bears“ Aachen, die im kleinen Finale 7:5 gegen „CSI Kamen“ siegten. Den „Ultimate Greenhorns“ Münster blieb sieglos nur der fünfte Platz.

Unter den ebenfalls fünf Teams in der Altersklasse U14 spielten die „Äitschbees“ klar am besten und setzten sich mit vier Siegen und 37 zu 8 Punkten unangefochten als Sieger durch. Für sie war abschließend ein Überkreuzspiel gegen die „Greenhorns“ U17 geplant, das nach interner Abstimmung jedoch ausfiel.

Die vier anderen U14-Teams spielten auf Augenhöhe: In der Vorrunde konnte „Hotzenporz“ vom Lessing-Gymnasium Köln-Porz dreimal gewinnen. Die anderen drei Teams bildeten einen Dreiervergleich. Daraus kamen die „Greenhorns“ als bestes Team auf den dritten Rang der Vorrunde und konnten sich im Spiel um Platz 2 mit 9:2 gegen „Hotzenporz“ durchsetzen.

Nikolausturnier2014_Kölner_smallDie beiden Teams des ausrichtenden DJK Wiking Köln (Foto) spielten zum Abschluss nochmals gegeneinander. Im ersten Spiel des Tages hatten die „Frühkids“ (das jüngere Jungenteam) gegen die „Kolibris“ (die älteren Mädchen) gewonnen. Bei Spiel um die rote Laterne setzten sich die Mädchen mit 9:3 gegen die Jungs durch.

Bei den jungen Erwachsenen waren neun Teams in drei Dreiergruppen angetreten. Darunter war je ein Team der Gesamtschule Brühl, die der Lehrer und Erstliga-Spieler des ASV Köln Jens Gerhards betreute. Diese belegten jeweils den dritten Platz ihrer Vorgruppe und spielten im „Bottom Pool“ um Platz 7 somit den Schulmeister aus.

Im „Middle Pool“ landeten die jungen Frühsportler des ASV Köln um Coach Frank Linde, „Bonnsai“ Bonn und die neu gegründeten „Ruhrpottrebellen“ aus Kamen. Sie belegten in dieser Reihenfolge die Plätze 4 bis 6. Im „Power Pool“ setzte sich „Sean’s Sheep“ deutlich durch, während das Duell um Platz 2 „Airforce Eickel“ mit 12:8 gegen „Frühweiler“ gewann – eine Spielgemeinschaft der DJK Wiking und des ASV Köln.

Bei den Spiritbewertungen wurde für die Junioren ein eigenes SotG-Jugendformular_02-01-2013 genutzt, da Punkte von 1 bis 5 in drei Kategorien vorsieht. Der Mittelwert beträgt hier also 9 Punkte. Zwei U14-Teams haben diese Mittelwertregelung deutlich nicht berücksichtigt und übertrieben hohe Bewertungen abgegeben.

Nikolausturnier2014Dennoch ergab sich ein klares Bild: In der U14 erhielten die „Greenhorns“ und die „Frühkids“ mit im Durchschnitt 11 Punkten die beste Bewertung, gefolgt von den „Äitschbees“ (10,25), den „Kolibris“ (9,6) und „Hotzenporz“ (8,5). In der U17 erhielten ebenfalls die „Greenhorns“ mit im Durchschnitt 13 Punkten die beste Bewertung, gefolgt von den „Frizzly Bears“ (12,4), „CSI Kamen“ (12,0), Sean’s Sheep (11,6) und den „Äitschbees“ (9,4).

Bei den U20 und Open Beginner Teams sah die Wertung nach dem Standard WFDF-SOTG-Formular (der Durchschnitt sind 10 Punkte) so aus: „Airforce“ Eickel (15) vor „GS Brühl II“ (13), „Bonnsai“ Bonn (12,75), „Sean`s Sheep“ (12,0), „Frühsport 0,1“ (11,75), „Ruhrpottrebellen“ (11,5), „Frühweiler“ (11,25) sowie „GS Brühl I“ und „GS Brühl III“ (jeweils 10,25).

1 Person hat bislang ein Kommentar hinterlassen

#1

[…] Frisbee-Sport Super Nikolause für alle Line-up Attacke Spiritbewertung ist Teamsache Dehnen muss sein und Spaß auch Marcel marked Cheer Kevin marked David swingt Rebecca steht zum Nikolaus Turnier Henri wirft über den Gegner Marked by Janis Der war knapp, Becky Sophia marked Dennis ist schneller als die Gegnerin Marie beim Passspiel Sophia Henri marked Aktiv marked by Henri Spiritkreis Das Team in Köln Kategorie: Indoor, Junioren, Turnier Schlagwort: Dennis, Henri, Janis, Kevin, Köln, Lena D., Marcel, Marie, Rebecca […]

CSI: Kamen – Ultimate Frisbee | 2. Nikolausturnier geschrieben am 4. Oktober 2015 - 07:09
Du kannst eine Nachricht hinterlassen, oder einen trackback auf deine Seite setzen

Schreib dein Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu veröffentlichen.

Lokalisiert ins Deutsche von Hashi..Hashi's Blog