post Kategorie: Allgemein post Kommentare (0) post12. Mai 2013

Origami für Flugscheiben-Enthusiasten: In den nachfolgenden Tutorials ist zu sehen, wie aus Papier eine Flugscheibe  gefaltet werden kann. In der ersten, unkommentierten Anleitung ergibt sich ein Achteck, immerhin auch mit einem gewissen Rand, der bei echten Sportflugscheiben die Flugfähigkeit deutlich erhöht. Hintergrund ist, dass wir seit langem überlegt haben, in ein Turnierheft einmal eine solche Einleitung einzubauen,

Daneben hatte ich bereits vor eineinhalb Jahren auf meinem früheren Blog schon einmal auf die Bastelanleitung des so genannten „Ninja Star“ aufmerksam gemacht. Das Besondere  an diesem ebenfalls achteckigen Modell ist, dass es von einer Art zackigen Ninjastern zu einem Wurfring und wieder zurück umgewandelt werden kann, und das beliebig oft. Dabei erscheint die Konstruktion auch noch relativ robust.

Derselbe Bastler Rob H. hat auch noch eine weitere Anleitung für den sogenannten „Super Shuriken“ im Angebot, der vermutlich noch mehr Zeit in Anspruch nimmt (acht mal dasselbe Element basteln), auch wenn das Videotutorial nur halb so lange dauert. Dieser fliegt zwar noch besser, dafür bricht er aber nach dem ersten Flugversuch auseinander. Daher würde ich vermutlich einem der ersten beiden Modelle den Vorzug geben.

Sorry, keine Kommentare bislang.

Schreib dein Kommentar

Kommentar Richtlinien: Einfaches XHTML ist erlaubt (a href, strong, em, code). Alle Zeilen werden automatisch gebrochen.

Du hast doch einen Namen, oder? 
Ich versprech's, deine Mail Adresse verrat ich niemanden. 
Wenn du eine Homepage oder einen Blog hast dann schreib hier deine Adresse rein. 
Hier schreibst du dein Kommentar. 
Erinnere dich an meine Informationen wenn nochmal wiederkehre.
 

Lokalisiert ins Deutsche von Hashi..Hashi's Blog