post Kategorie: Teambuilding post Kommentar (1) post10. Januar 2016

Lukas-gegen-ÄitschbeesAnfang Januar 2016 nahmen zwei Teams der DJK Wiking Köln unter dem Namen „Cologne Colibris“ am Eintages-Junioren Ultimate-Turnier „Tatort Kamen -2. Fall“ teil. Für beide Teams war es eine sehr gute Bewährungsprobe sich mit starken Gegnern zu messen (Fotos: Uwe Kikul).

Für die älteren U17er sprang in sechs anstrengenden Spielern leider kein Sieg heraus, stattdessen aber zwei hart erkämpfte Unentschieden, sodass sie nicht auf dem letzten Platz landeten. Drei durchwachsenen Spielen standen drei sehr gute gegenüber. – Für die jüngeren U14er gab es in fünf Spielen vier Siege und nur eine knappe Niederlage, sodass am Ende (wieder einmal) der gute zweite Platz zu Buche stand. Gratulation an alle Teilnehmer für die gezeigten Leistungen!

CSIKamen-Tatort-2.Fall-alleMit insgesamt 17 Teams in drei Altersklassen (6 U14er-, 7 U17er- und 4 U20er-Teams) war die zweite Ausgabe des Turniers deutlich größer geraten als dier Erstauflage im Vorjahr. Spiele auf 22 Minuten von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr in zwei Hallen boten reichlich Gelegneheit sich auszupowern. Das Orgateam um Uwe und Matze ließ einige aus dem Norden am Vortag angereiste Teams übernachten und boten insgesamte hervorragende Bedinungen für ein actionsreiches Junioren Ultimate-Turnier.

Lehrgeld und Achtungserfolge für U17

In der Spielklasse U17 erwischten die „Colibris“ im ersten Spiel einen schlechten Start gegen die „Greenhorns“ (DJK GW Marathon Münster), nach dem 3:3 riss der Faden und es gelang kein Punkt mehr (Endstand 3:9). Auch im zweiten Spiel gegen erwartet starke „Äitschbees“ vom TUS Hermannsburg konnten die „Colibris“ nicht hochfliegen. Die Raumverteidigung der „Äitschbees“ war zu gut, ihr Angriffsspiel zu präzise, immerhin standen am Ende zwei eigenen Punkte zu Buche (2:8).

Colibris-CSI-SpiritcircleIm weiteren Verlauf des Tages wurde das Zusammenspiel immer besser: geghen starke „Discoveries“ (vom TV Verl, zusammen mit einigen Spielern der „7 Todsünden“ vom SV Heide Paderborn) gelang ein unerwartetes Unentschieden 5:5. Dieselben „Discoveries“ schlugen später das Topteam „Doom“ (ASV Köln/DJK Westwacht Aachen) 7:6. Den „Colibris“ gelang in ihrem Spiel gegen „Doom“ leider nicht sehr viel; sie kamen bei der höchsten Niederlage immerhin zum Ehrenpunkt (1:11). Anschließend jedoch ein weiteres Unentschieden 5:5 gegen „MOB“ (TV Eiche Horn Bremen/Osterholz-Scharmbeck) und zuletzt zwar eine Niederlage, jedoch vertretbar 4:8 gegen den Turniersieger und Gastgeber „CSI:Kamen“ (TV Südkamen 1986).

Colibris U14 weiter im Aufwärtstrend

Das jüngere Team der Colibris setzte seine Serie guter Turnierergebnisse aus dem Vorjahr fort. Nach Vizetiteln bei der Westdeutschen und der Holländischen Meisterschaft outdoor und dem Sieg beim Heimturnier im Dezember sprang unter sechs Teams nun erneut der zweite Platz heraus. Gecoacht vom erfahrenen Spielervater Frank Balzer mussten sich die Jungs im Alter zwischen 8 und 12 Jahren nur einmal dem Bremer Team „Deine Mudder“ 5:6 geschlagen geben. Bei dem Turnier wurde die „Drei-Pässe-Regel“ angewendet, sodass nach Zeitende in diesem Spiel noch die Chance zum Ausgleich gegeben war, aber mit dem letzten Pass leider knapp vertan wurde.

CSIKamen-Tatort-2.Fall-ColibrisDaneben standen vier Siege zu Buche, die immer als Leistung des gesamten Teams zustande kamen. Mehrfach ging es über einen Zweipunkte-Vorsprung und wieder Ausgleich zu mühsamen Siegen über „Discoveries“ vom TV Verl 7:6, die „Greenhorns“ Münster 7:2, die „Äitschbees“ 5:3 und „CSI:Kamen“ 6:5. Hilfreich waren dabei eine konsequentere Manndeckung, verbesserte Wurf- und Fangtechnik und insgesamt die weiter steigende Laufbereitschaft in der Defense, wie in der Offense.

Zum Abschneiden der anderen Teams siehe den umfassenden Nachbericht auf frisbeesportverband.de, den Nachbericht von Organisator Uwe Kikul samt Bildern sowie die gesamte Ergebnisliste.

 

1 Person hat bislang ein Kommentar hinterlassen

#1

Sehr schöne Bilder, scheint ein guter Tag gewesen zu sein.

Schlüsseldienst geschrieben am 12. Januar 2016 - 08:26
Du kannst eine Nachricht hinterlassen, oder einen trackback auf deine Seite setzen

Schreib dein Kommentar

Kommentar Richtlinien: Einfaches XHTML ist erlaubt (a href, strong, em, code). Alle Zeilen werden automatisch gebrochen.

Du hast doch einen Namen, oder? 
Ich versprech's, deine Mail Adresse verrat ich niemanden. 
Wenn du eine Homepage oder einen Blog hast dann schreib hier deine Adresse rein. 
Hier schreibst du dein Kommentar. 
Erinnere dich an meine Informationen wenn nochmal wiederkehre.
 

Lokalisiert ins Deutsche von Hashi..Hashi's Blog