post Kategorie: Teambuilding post Kommentar (1) post3. Oktober 2013

XEUCF2013-UdeCologne_SilberDie Frauen der Frisbeesport-Abteilung des ASV Köln, „U de Cologne“ haben einen weiteren sensationellen Triumph erzielt. Beim Finalturnier der europäischen Club Ultimate-Turnierserie, dem „XEUCF“ in Bordeaux, sicherten sie sich nach bravouröser Leistung die Silbermedaille. Erst zwei Wochen zuvor hatten sie bei der Deutschen Meisterschaft im Ultimate in Frankfurt am Main in überzeugender Weise ihren Titel verteidigt.

Lediglich im Finale mussten sie sich erst in Überzeit knapp den britischen Titelverteidigerinnen von „Iceni“ mit 10:12 geschlagen geben. Zuvor waren sie ohne Niederlage XEUCF2013-UdeCologne_Luftsprungdurch das hochkarätig besetzte Turnier gezogen und wiesen nach allen 9 Spielen eine positive Punktedifferenz von +56 auf.  In der Vorgruppe seigten gegen die „CUSB Shout“ Bologna 15:10,  gegen die „Prague Devils“ 15:8 und gegen „Leeds“ 15:6. In der Zwischenrunde wurden die „Kopenhagen Hucks“ 15:4 geschlagen und die russischen „Cosmic Girls“  15:8.

Im Viertelfinale wartete dann das zweite russische Team „Lemon Grass“, das 15:6 besiegt wurde, und im Halbfinale die starken Schweizerinnen von „Lotus“, die 15:10 geschlagen wurden. Das Finale war ein Spiel auf sehr hohem Niveau, bei dem den Kölnerinnen am Ende ein wenig das Glück fehlte, XEUCF2013-UdeCologne_Machtum die größtmögliche Sensation perfekt zu machen.

Doch auch die Silbermedaille war und ist ein Grund zum Jubeln und zum Feiern, spätestens noch einmal dann, wenn die Freiluftsaison mit einem Fest der Ultimate-Abteilung des ASV Köln abgeschlossen wird! Wie schon zum Abschluss des Meister-Artikels wünsche ich weiter alles Gute und: Möge die Macht mit Euch sein!

Große Erfolge auch für die weiteren deutschen Teams: „Bad Skid“ (Raum Heilbronn) holte in der Open-Spielklasse die Bronzemedaille, die alten Herren der „Caracals“ Wuppertal gewannen den Spirit-Preis. „JinX“ Berlin wurden 7. bei den Frauen, in der Mixed-Division landeten „Disc-O-Fever“ Würzburg und „Frau Rauscher & the Bembelboyz“ Frankfurt am Main auf den Plätzen 9 und 10 und die „Heidees“ Heidelberg wurden 13. in der offenen Spielklasse der Herren (siehe den offiziellen Nachbericht).

1 Person hat bislang ein Kommentar hinterlassen

#1

[…] im Sinne einer Club Ultimate-EM. Dabei haben die Kölner Frauen “U de Cologne” bekanntlich Silber gewonnen, und der deutsche Open-Meister “Bad Skid” (Raum Heilbronn) Bronze, die […]

Du kannst eine Nachricht hinterlassen, oder einen trackback auf deine Seite setzen

Schreib dein Kommentar

Kommentar Richtlinien: Einfaches XHTML ist erlaubt (a href, strong, em, code). Alle Zeilen werden automatisch gebrochen.

Du hast doch einen Namen, oder? 
Ich versprech's, deine Mail Adresse verrat ich niemanden. 
Wenn du eine Homepage oder einen Blog hast dann schreib hier deine Adresse rein. 
Hier schreibst du dein Kommentar. 
Erinnere dich an meine Informationen wenn nochmal wiederkehre.
 

Lokalisiert ins Deutsche von Hashi..Hashi's Blog